Sidecarcross WM in Cingoli (Italien) / wieder nur 30 Teams am Start – tragischer Zwischenfall im 2. freien Training

Warum wie in Jinin (Tschechien) auch in Cingoli (Italien) wieder nur 30 Gespanne am Start sind, kann bisher irgendwie keiner so richtig sagen, aber sobald es da Neuigkeiten gibt werden diese natürlich sofort hier unter der Rubrik NEWS verkündet, ich bitte daher ein wenig um Nachsicht, da ich selbst nicht in Cingoli vor Ort bin! Das Wetter ist Top, wie auf den Bildern (danke an Dietmar) zu sehen ist. Nur leider ist der Zuschauerzuspruch erschreckend gering, nicht einmal 50 Zuschauer sollen bei den Trainings an der Strecke sein, da bleibt nur zu hoffen, dass morgen zu den Rennen noch ein oder zwei Busse erscheinen…. Die Zeiten im 1. Freien Training sind aus Deutscher Sicht hoch erfreulich, mit Martin Walter – Andre Saam als Trainingsschnellste, jedoch sollte man dies nicht überbewerten, im 2. Freien Training zeigt sich auch schon gleich wieder das gewohnte Bild, aber wie auch immer es steht da schwarz auf weiß, und diesen Titel der Trainingsschnellsten nimmt Martin Walter – Andre Saam jedenfalls keiner mehr ab……! 😉

Das 2.Freies Training wurde wegen eines traurigen Zwischenfalls verschoben. Eine 22 jährige Schweizerin erlitt im Zuschauerbereich vermutlich einen Herzstillstand und verstarb trotz schnellster Ärztlicher Hilfe. Genaueres ist jedoch nicht bekannt. Die junge Frau soll aus Aarau stammen. Eine weitere Hiobsbotschaft für die Sidecarcrosser Familie, die erst vor wenigen Tagen den plötzlichen Tod des 25 jährigen Holländischen Sidecarcross WM-Fahrers Peter Brussen, der bei einem tragischen Verkehrsunfall im Auto ums Leben kam, zu beklagen haben. Unser aller Mitgefühl ist mit den Familien von Peter Brussen und der Zuschauerin aus der Schweiz.