Starker Nebel schafft Novum in punkto GP-Verlauf

Aufgrund von starkem Nebel, mit Sichtweite von unter 10m, wurden beim 4. WM-Lauf in Cingoli (Italien) alle Trainings sowie die Qualiraces abgesagt, und auf den heutigen Sonntag verschoben. Klingt im ersten Moment ziemlich heftig wenn an einem Tag sowohl Qualirace als auch 2 Wertungsläufe gefahren werden sollen. Mit nichten, denn  bei nur 32 anwesenden Teams, war es so für die Organisatoren relativ einfach die Variante zu wählen, dass es am Morgen statt des üblichen Warm up ein Qualifikationstraining über 40min geben sollte, wo sich die Teams wie früher mit einer schnellen Runde für die beiden Wertungsläufe qualifizieren mussten. Im Grunde ging es also nur darum welche zwei Teams das nachsehen haben und als Reserve bereit stehen werden. Was bei aller Enttäuschung dann zumindest das gute hat, dass man selbst als letzter automatisch als Reserveteam qualifiziert ist.

Ab dann ging in Cingoli alles seinen gewohnten Gang mit dem pünktlichen Start zum 1. Wertungslauf um 13:30h, und zum 2. Wertungslauf dann um 16:00h. Dies mal als Information bzw. Erklärung für die ungewohnten Ergebnislisten.