Team Daiders-Daiders trennen sich / Lauris Daiders wechselt zu Daniel Willemsen ins Boot

Mit einem Paukenschlag endet das allgemeine Rätselraten, wer denn nun als Ersatz für den verletzten Kenny van Gaalen (NL) zu Daniel Willemsen (NL) ins Boot steigt.

Es ist der junge Lette Lauris Daiders. Bereits am kommenden Wochenende 21./22.07.12 beim DM-Lauf in Strassbessenbach wird das neue Team #1 Daniel Willemsen (NL)/Lauris Daiders (LV) an den Start gehen. Damit ist aber auch klar, dass das Team #2 Daiders/Daiders sich trennt. Der Vizeweltmeister von 2011, hilft dem Weltmeister!

In einem persönlichen Gespräch mit der Redaktion von www.sidecarcross-action.de teilte der Sponsor der Daiders Brüder, Uli Mack, gestern Abend mit, dass man in einer Teamsitzung zu dem Entschluss gekommen ist, die Saison frühzeitig zu beenden, und stattdessen den 9-fachen Weltmeister Daniel Willemsen zu unterstützt. “Unsere Saison in der WM verlief bisher eher enttäuschend“, sagte Hauptsponsor Uli Mack “nach der Vizeweltmeisterschaft im letzten Jahr wollten die Jungs dieses Jahr um den Titel kämpfen, doch leider ist schon seit Beginn der Saison in der WM der Wurm drinnen. Und jeder in der Szene weiß, dass zu Daniel Willemsen nicht jeder ins Boot steigen kann. Lauris bringt die Fitness und auch das Können mit, und ist dieser Aufgabe absolut gewachsen. Er wird bei Daniel darüber hinaus auch noch viel lernen können. Und so hat zumindest einer der beiden Daiders Jungs die Chance, Weltmeister zu werden.“ Das beste Ergebnis in der diesjährigen WM der beiden Daiders war bisher ein dritter Platz im 1. Wertungslauf in Kramolin (CZ).

Sonst fand man sich immer zwischen Rang 5 bis 10 wieder. Meistens begann das Drama schon in den Qualiraces. Sehr oft waren die Daiders Brüder in Startunfälle verwickelt und mussten sich so immer von hinten nach vorne kämpfen und hatten so meistens schon bei der Startaufstellung zu den Wertungsläufen das nachsehen. Und auch hier waren sie des Öfteren die Leidtragenden, und steckten mitten im Getümmel. Wie z.B. in Genk wo sie sich in beiden Läufen jeweils nach dem Start von Platz 20 oder noch schlechter wieder nach vorne arbeiten mussten, die Spitze dann aber schon weg war. Dass Janis und Lauris Daiders auch in diesem Jahr das Tempo der Weltelite mitgehen können, zeigten sie an den Zeiten in den Freien Training und Pre-Qualis wo sie meistens vorne dabei waren. Aber auch in den Läufen zur int. Deutschen Meisterschaft, wo wie in Wächtersbach-Aufenau, Schopfheim oder Teutschenthal jeweils die Top 5 der WM am Start waren, zeigten Sie das sie es können und waren immer untern den ersten drei Rängen. Was also in der int. DM passte, passte aber leider in der WM irgendwie nicht.

Dafür konnte Daniel Willemsen sein Glück kaum glauben, als er vom Team Daiders angeboten bekam, mit Lauris die Saison zu Ende zu fahren. Noch mal Sponsor Uli Mack: “Ich kenne Daniel nun auch schon einige Zeit persönlich, aber so oft Danke wie er gestern gesagt hat, habe ich es insgesamt noch nie von ihm gehört. Aber auch Fahrer Janis steht zu 100% hinter der Entscheidung des Teams, und stellt seine eigenen Ansprüche zurück.“ Und Daniel Willemsen hat auch gleich seine Unterstützung zugesagt, für die beiden letzten DM-Läufe in Strassbessenbach und Geisleden für Janis Daiders einen Ersatzbeifahrer zu besorgen. Daniel Willemsen will bei Maris Rupeiks (LV) anfragen, ob Rupeiks seinen Beifahrer Elvijs Mucenieks (LV) zumindest für kommendes Wochenende in Strassbessenbach abstellen würde. Falls dies nicht der Falls sein sollte, dann wird Janis Daiders nach jetzigem Stand am Wochenende auch nicht an den Start gehen. Momentan haben die Daiders Brüder in der int. DM 45 Pkt. Vorsprung auf die dahinter liegenden #14 Andy Bürgler (CH)/Raphael Markert (D), bei noch vier ausstehenden Wertungsläufen, bei denen noch 100Pkt. zu vergeben sind. “Im Normalfall, sollte aber dann ein Start in Geisleden machbar sein, falls nicht mit Elvijs Mucenieks, dann aber mit Lauris, damit die Titelverteidigung der Deutschen Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht werden kann.“, so Sponsor Uli Mack. Somit darf man gespannt sein, wie gut das neue Team Willemsen/Daiders auf Anhieb harmoniert. Daher wird Daniel auch heute für den DM-Lauf in Strassbessenbach melden, um unter Wettkampfbedingungen mit Lauris Daiders zu trainieren. Denn nächstes Wochenende steht der GP in Kivioli (Estland) auf dem Programm.