5. DM-Lauf @Reutlingen 26.07.15 / Schwerer Startunfall im 2. Lauf trübt ansonsten sehenswerte Rennen

Nach fast zwei Monaten Rennpause – bedingt durch die vielen WM-Läufe – ging es für die Teams der int. deutschen Meisterschaft und des deutschen Motocross-Pokals heuer ins Baden-Württembergische Reutlingen. Perfektes Rennwetter mit angenehmen 24 Grad bei blauen Himmel, und eine super organisierte Veranstaltung des 1.RMC Reutlingen ließen auf spannende Rennen hoffen.

Die Strecke wurde ausreichend bewässert, und in den kurzen Pausen an einigen Stellen entsprechend geschoben, so dass eine top präparierte Bahn vorzufinden war. Leider war nicht zu vermeiden, dass es doch teilweise zu recht starker Staubentwicklung kam, geschuldet einfach dem trockenen Boden auf dem gesamten Gelände. Alle 32 angereisten Teams (darunter 4 Gaststarter mit Tageslizenz) waren somit direkt für die beiden Wertungsläufe qualifiziert. Viele Fans in rot/weißen Shirts waren rund um die Strecke zu sehen, die ihre Lokalmatadoren #56 Tobias Garhammer/Bruno Kälin (D/CH) vom heimischem Verein 1.RMC Reutlingen lautstark unterstützten.

Team #169 Frech/Frech

Team #169 Frech/Frech

Im Meisterschaftskampf um den Titel liegen die ersten drei Teams vor den letzten vier noch ausstehenden Wertungsläufen nur 15 Punkte auseinadern. Die aktuell Führenden #1 Andy Bürgler/Martin Betschart (CH/CH) – die vergangene Woche nachträglich den Meistertitel 2013 zugesprochen bekamen – haben mit nur zwei Punkten ein sehr dünnes Polster vor #83 Joris Hendrickx/Kaspars Liepins (B/LV). Mit 15 Punkten Rückstand liegen #24 Martin Walter/Johannes Vonbun (D/A) in Schlagdistanz, und hoffen mit ihrer anhaltenden guten Form in den Kampf des Spitzenduos noch eingreifen zu können. In der B-Lizenz-Serie, dem deutschen Motocross-Pokal führen aktuell #21 Sebastian Engelbrecht/Andreas Hegewald mit 34 Punkten Vorsprung vor #60 Hannuschke/U.Friedrisszyk. Bei aller Vorfreude auf das Saisonfinale, trübt doch die Nachricht, dass am Ende der Saison #39 Thomas Morch/Robert Godau (D/D) aufhören werden. Man habe im Team beschlossen vorerst einen Schlussstrich zu ziehen. Momentan ein bisschen Motocrossmüde sei er, aber vielleicht in ein paar Jahren wieder im Veteranencup oder Quad, das müsse sich zeigen. Wir würden uns freuen, wenn doch ein baldiger Rücktritt vom Rücktritt folgen würde.

1. Wertungslauf  –  Spannung nur im Mittelfeld

Wie schnell sich ambitionierte Vorhaben ins Desaster wenden, mussten #24 Walter/Vonbun in der siebten Runde des 1. Wertungslaufes erfahren, als sie auf Rang vier liegend das Rennen vorzeitig beenden mussten. Beifahrer Johannes Vonbun erlitt einen konditionellen Einbruch und so war eine Weiterfahrt nicht mehr möglich. Dabei wäre ein Podetplatz möglich gewesen, denn die Holeshot-Sieger #83 Hendrickx/Liepins mussten nach einem Fahrfehler die Führung an #27 Clohse/Verhagen (mit Laufsiegpremiere in der DM) abgeben und kamen so über Rang zwei nicht mehr hinaus. Für die Schweizer #1 Bürgler/Betschart verlief der Start eher bescheiden, und so mussten sie sich erst vom Mittelfeld aus nach vorne arbeiten, betrieben mit Rang drei jedoch mehr als nur Schadensbegrenzung. In der Gesamtwertung sind die beiden Spitzenreiter nun punktgleich. Die Brüder #169 Michael und Max Frech konnten endlich mal ihre gute Trainingsleistung auch im Rennen umsetzen, und fuhren mit Rang fünf hinter #43 Weiss/Schneider ihr zweitbestes Laufergebnis in dieser DM-Saison ein. Auch die beiden Tschechen #123 Cermak/Cermak zeigten eindrucksvoll wie gut es bei ihnen nach der langen Verletzungspause von Beifahrer Ondrej Cermak wieder läuft. Nach einer Startkollision mussten sie als letzte dem Feld hinterher eilen, konnten im Zeil aber mit Rang sechs aber recht zufrieden sein. Für die Lokalmatadoren des 1.RMC Reutlingen #56 Garhammer/Kälin lief es Anfangs recht gut, sogar als zweite kamen sie aus der ersten Runde zurück. Bis zum Rennende mussten sie allerdings noch einige Konkurenten passieren lassen und konnten mit Rang sieben nicht wirklich zufrieden sein, war auf jeden Fall mehr drin gewesen.

In der Motocross-Pokal Wertung gelang den Bruderpaar #58 Joachim und Philipp Reimann ihr erster Laufsieg, mit dem sie weitere Punkte auf den dritten Gesamt gut machen konnten. Dahinter #21 Engelbrecht/Hegewald knapp vor #60 Hannuschke/U.Friedrisszyk, die damit weiter mit gleichem Punkteabstand in der Tabelle bleiben.

2. Wertungslauf  –  Rennabbruch nach heftigem Startunfall

Der 2. Wertungslauf begann gleich mit einem Rennabbruch in der ersten Runde, nachdem es zu einem schweren Startunfall gekommen – bedingt mitunter durch die extreme Staubbildung auf der Startgeraden – war. #56 Garhammer/Kälin touchierten das Hinterrad von #123 Cermak/Cermak und kippten dadurch nach innen um, es folgte ein mehrfacher Überschlag. Aufgrund der quasi nicht vorhandenen Sicht für die direkt dahinter folgenden Teams havarierten vier weitere Gespanne. Die meisten beteiligten kamen mit dem Schrecken und leichten Blessuren davon, die Lokalmatadoren #56 Garhammer/Kälin erwischte es aber um so schlimmer. Fahrer Tobias Garhammer und Beifahrer Bruno Kälin wurden mit der Trage geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Zum Glück bestätigten sich die ersten Befürchtungen auf schwerere Verletzungen dann nicht. Das Team gab noch am späten Abend offiziell bekannt, dass neben schweren Prellungen und zwei gebrochenen Nasenbeinen sonst keine schlimmeren Verletzungen festgestellt wurden. Beide konnten noch am späten Sonntag Abend das Krankenhaus wieder verlassen.

Start 2. Lauf @Reutlingen 26.07.15

Start 2. Lauf @Reutlingen 26.07.15

 

Nullrunde für #24 Walter/Vonbun

Beim Neustart schossen #39 Morch/Godau an die Spitze und sicherten sich den Holeshot. Dicht dahinter #83 Hendrickx/Liepins, die noch in der ersten Runde die Führung übernahmen und diese auch bis ins Ziel erfolgreich verteidigen konnten. Jedoch war dies wirklich harte Arbeit, versuchten die starken Tschechen #123 Cermak/Cermak vor allem in den letzten Runden mit allen Mitteln die Weltmeister von 2009 zu überholen. Lange Zeit lagen die Laufsieger des ersten Rennens #27 Clohse/Verhagen auf Rang zwei, aber mit Fahrwerksproblemen mussten sie ab Mitte des Rennens Tempo rausnehmen, da sonst die Gefahr bestand, dass sich das Gespann aufschaukelt. Mehr als Rang sieben war daher nicht zu machen. Auch für die amtierenden Meister #1 Bürgler/Betschart – die nach wiederum schlechten Start sich erst wieder nach vorne kämpfen mussten – war der dritte Rang am Ende nicht wirklich zufriedenstellend. Ohne zwei mehr oder weniger missglückte Starts, wäre sicher auch der Tagessieg möglich gewesen. Riesen Jubel dagegen im Lager der #169 Frech Brüder, die mit dem vierten Rang ihr bestes Laufergebnis in der DM erzielten. Ein recht ordentliches Comeback nach langer Verletzungspause gab #38 Marcel Faustmann mit Ronny Benning im Boot. Zwar fehlte sichtbar noch etwas die Kondition, aber in beiden Läufen durchgehalten und gepunktet zu haben, war am Ende doch sehr zufrieden stellend.

Siegerehrung Tageswertung dt. Motocross-Pokal @Reutlingen 26.07.15

Siegerehrung Tageswertung dt. Motocross-Pokal @Reutlingen 26.07.15

 

Vorschau auf das DM-Finale in Schenkenhorst

In der Gesamtwertung übernahmen #83 Hendrickx/Liepins nach dem Wochenende wieder die Führungsposition und reisen mit drei Punkten Vorsprung zum Saisonfinale nach Schenkenhorst. Dort wird die Meisterschaft dann zwischen den beiden Gespann-Teams entschieden. #24 Walter/Vonbun können nach der Nullrunde in Reutlingen – nach Ausfall im ersten Lauf traten sie zum zweiten Lauf nicht mehr an – nicht mehr eingreifen. Für sie wird es beim DM-Finale darum gehen, vielleicht doch noch Gesamtdritte zu werden. Der Rückstand auf #27 Clohse/Verhagen ist mit 15 Punkten machbar, aber auch relativ groß.

In der Motocross-Pokal Wertung konnten #58 Reimann/Reimann ebenfalls ihren Laufsieg wiederholen und sich damit auch den Sieg in der Tageswertung vor #60 Hannuschke/Friedrisszyk sichern. Die aktuellen Gesamtführenden #21 Engelbrecht/Hegewald komplettierten das Podest als dritte und bleiben damit die Favoriten auf den Gesamtsieg in der B-Lizenz Wertung.

Weiteres

Mit freundlicher Unterstützung von www.eurobike.de.

Linien