Bielstein 15.06.08 / Brustmann – Urich gewinnen nach Neustart des 1. Wertungslaufes / Tagesgesamtsieg für Happich – Schelbert

Beim Neustart des 1. Wertungslaufes, der nach schweren Sturz von Koch – Koch abgebrochen wurde, wurde die Laufzeit auf 20min verkürzt, was dem Reglement entspricht, und auch bei den Teams begrüßt wurde, denn immerhin war es schon fast halb 6 und viele Teams hatten sich um diese Zeit eigentlichschon auf dem Heimweg gesehen. Hinzu kam, dass das Wetter umschlug und es sich schnell zuzug und der Regen einsetzte. Das wurde für viele Teams zu einem heißen Ritt, denn die Strecke war mittlerweile durch die beiden Quad EM-Läufe und die Pokalläufe der 125cm³ Bretthart und ausgefahren, und der Regen ließ die Strecke an manchen Stellen dadurch äusserst schmierig und damit rutschig werden. Leider waren auch nur noch 19 Gespanne am Start, da nach Bochmann – Michelotto und Birlinger – Hildebrand, die ja schon nach dem Training bzw. der Qualifikation die Segel streichen mussten, und Koch – Koch nach Sturz im abgebrochenen 1. Wertungslauf, nun auch Wendt – Wendt und Alois Wenninger – Mario Wohlfahrt aufgrund von techn. Problemen nicht mehr an den Start gehen konnten. Dies bedeutete für alle anderen Teams automatisch wer ins Ziel komt punktet auch!

Nach dem Start, den Brustmann – Urich für sich entscheiden konnten und als erste in die Linkskurve nach dem Startplatz einbogen, hatte sich das Feld schnell in zwei Klassen aufgeteilt, vorneweg die Teams, die auch in der WM fahren, dann ein großes Loch und dann der Rest. Und in diesen 20min wurde den Team nochmal so richtig alles abverlangt. Schon nach ca. 5min brah bei Bertram Martin – Bruno Kälin der Haltegriff für Bruno am Beiwagen ab und trotz dieses Handicaps legten die beiden einen fulminanten Lauf hin, der nach Rang 6 nach der ersten Runde am Ende mit dem 2. Rang hinter des Laufsiegern Brustmann – Urich belohnt wurde. Marko Happich -Meinrad Schelbert gingen bei kurz vor Shluss einsetztenden Regens kein Risiko mehr ein und sicherten sich so den 3. Rang im 1. Wertungslauf, welcher ihnen dann am Ende den Tagessieg brachte, da sie ja den 2. vorgezogenen Wertungslauf gewannen, und dadurch aber vor den ebenfalls mit 45 Pkt. die Tageswertung gewannen. Gesamtzweite wurden mit zweimal Platz 2 Bertram Martin – Bruno Kälin, die mit etwas mehr Glück auch den Tagessieg hääten holen können, so aber Josef Brustmann – Stefan Urich auf den dritten Gesamtrang verwiesen. Damit zogen Brustmann – Urich auch in der DM-Gesamtwertung an Martin Walter – Andre Saam vorbei und sind nun dritte hinter Happich – Schelbert und Martin – Kälin.

Ganz starkt auch fuhren Thomas Morch – Marius Strauss, die in beiden Wertungsläufen jeweils vierte wurden und somit als Gesamtvierte 36 Pkt. auf ihr Konto bekamen, und so den Rückstand auf die in der DM-Gesamtwertung nun vor ihnen liegenen Martin Walter – Andre Saam deutlich verkürzen konnten, da die beiden einen Rabenschwarzen Tag hatten, und nach Achsenbruch des Beiwagenrades kurz vor Schluss von Rang 4 auf Rang 10. zurückgefallen, ging ihnen in der vorletzten Runde der Motor kaputt, so dass Sie ihr Gespann die letzten 200m ins Ziel schieben mussten, und sie wiederum auf Rang 4 liegend dadurch bis auf Rang 15. zurück fielen. Diese beiden Wochenden in Bourg-Bruche (Frankreich) bei der WM und diese in Bielstein, werden die beiden ganz schnell abharken müssen.