1. GP @Frauenfeld (CH) / Auftakt mit vielen Überraschungen und Favoritensiegen

Nach dem Chaos der vergangenen Woche, hatte der MRSV Frauenfeld mit Absage der Qualifikation am Samstag und deren Verlegung auf Montag alles richtig gemacht. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt aber blauem Himmel mit Sonnenschein, konnten die beiden Zeittrainings (Gruppe A+B) ohne Probleme durchgeführt werden.

 Aus deutscher Sicht schafften es neben #71 Prokesch/Hildebrand auch etwas überraschend #42 Blank/Klooz nicht, sich zu qualifizieren. Stark hingegen #73 Richter/Nicke als achte in Gruppe A, sowie #169 Frech/Frech als neunte in Gruppe B. Ebenfalls qualifiziert hatten sich #56 Garhammer/Kälin und #43 Weiss/Schneider.

Ebenso überraschend war, dass einige Top 20 Teams der letzten Saison größte Mühe hatten, sich überhaupt für die beiden Wertungsläufe zu qualifizieren. Wie z.B. #11 Wilkinson/Kirwin (GB/GB), die es nicht schafften, auch nur mal eine gute gezeitete Runde hinzulegen, und als 20. der Gruppe A kläglich scheiterten. Nicht viel besser erging es #14 Jenkins/Haynes (GB/GB), die als 2. Reserve-Team zwar immerhin das Qualigeld kassierten, aber weit unter ihren Fähigkeiten blieben, und am Ende auch in beiden Wertungsläufen nicht zum Einsatz kamen.

Zusammenfassung des 1. Wertungslaufes:

 

Zusammenfassung des 2. Wertungslaufes: